Homecoming Week, oder Erste Fahrstunde ohne Unfall überstanden!

So meine Lieben, da ich ja hier schon lange nichts mehr geschrieben habe, hab ich mir mal ein Herz gefasst und schreib euch mal wieder ein bisschen was 🙂 Also zuerst mal.. Ich hab meine theoretische Führerscheinprüfung bestanden (zwar nicht sehr gut, aber wen juckt’s?) und hatte auch schon meine erste Fahrstunde. In einem Ford Explorer. Weil man sich ja nicht ein noch größeres Auto aussuchen kann :o. Naja, zumindest hab ich keinen Unfall gebaut und sylva steht noch. Aber auch nur fast. Ich kann gar nicht beschreiben, wie froh ich bin, dass mein Fahrlehrer ne Bremse hatte, denn ich glaube ich hätte sonst die ein oder andere Kurve mitgenommen. Ich mein, das Auto in der Spur zu halten, auf die Geschwindigkeit zu achten und dann noch in den außen Spiegel gucken ist aber auch echt ein bisschen zu viel verlangt :D. Achse ja, also letzte Woche (die vor dem 21.) war homecoming week. Das war der absolute Hammer.Während der Woche haben sich alle verkleidet und das sah echt ziemlich lustig aus :P. Das hier waren die Thementage:

  • favorite HolidayDay
  • America Day
  • wacki-tacki-twin / golfer Day
  • Decades Day
  • Generation Day

Ich muss sage, dass das schon ziemlich cool war, denn wenn fast die ganze Schule so verkleidet rumläuft, dann hat das schon echt was :p. Am Mittwoch ist der Homecoming King gewählt worden und am Freitag war dann Homecoming day. Wir hatten nur bis 12.30 Uhr Unterricht und danach gab’s ganz viel unterschiedliche Sachen, die man machen konnte. Draußen gab es überall Stände von den einzelnen AGs und man konnte alles Mögliche mache und einfach so rumlaufen. Das war schon echt cool :). Dann kam die Parade und da ist dann ein Feuerwehrauto und noch so andere Autos um das Footballfield rumgefahren. Danach ging’s in die Sporthalle für die Talentshow. Da haben welche gesungen und getanzt und mir ist klar geworden, warum wir den besten Showchoir im Land haben :). Dann gab’s die Pep Rally, wo die cheerleader getanzt haben und die marching band gespielt hat. Das war auch wirklich cool. Danach bin ich schnell nach Hause und Abends sind wir zum Footballspiel. Das war wirklich total spannend und es wurden 3 touchdowns in der letzten Minute gemacht :o. Im Endeffekt haben wir dann mit einem Punkt mehr gewonnen :)). Seitdem ist es in der Schule ziemlich ruhig geworden. Bald steht Halloween an und bei Walmart gibt’s schon Plastik Weihnachtsbäume. Davor werden aber noch die Midterms geschrieben, denn in zwei Wochen ist schon die erste Hälfte der ersten Semesters um. So schnell geht das :). Nächste Woche hab ich meine nächste Fahrstunde und das war’s dann auch erstmal wieder. Ich vermiss euch und ich hoffe es geht euch allen gut. Bis dann! :*

State Fair & theoretische Führerscheinprüfung

Hallihallo :))
ich dachte ich meld mich hier mal wieder. In letzter Zeit ist echt mega viel los. Ich ersticke in Tests und lernen, aber wenigstens zahlt es sich meistens aus :D. Im Gegensatz dazu sind die Wochenenden aber immer ziemlich ruhig. Naja, meistens zumindest. Letzte Woche war ich zum ersten Mal beim open gym um so ein bisschen Basketball zu trainieren. Das war nicht ganz so gut, wie ich gedacht habe, aber egal. Ich denke, dass ich zwar zu den Try Outs gehen werde, aber ob ich da vorher noch hin gehe, da bin ich mir nicht so sicher. Das Wetter ist ziemlich genial im Moment, denn es ist seit langem mal wieder so, dass man nicht das Gefühl hat zu ersticken, weil draußen eine Luftfeuchtigkeit von 99,999999999% herrscht :)). Das kam ganz gelegen, denn am Sonntag war ich mit ein Freunden auf der Mountain State Fair hier in Asheville. Das ist so eine Art Kirmes, aber da gibt’s auch shows, komische Kühe und ganz ganz viel zum essen. Ah ja, und nicht zu vergessen Wettbewerbe, wer das größte Gemüse hat. Ja ich weiß, dass sich das komisch anhört :D. Wie auch immer, das war richtig cool da. Das sah aus wie im Teletubbi-Land oder wie im Film. Je nach dem wie man’s sieht :P. Das war so richtig wie man sich das hier auf dem Land vorstellt. Frittierte Oreo-Kekse, Menschen, die aus Kanonen geschossen werden und Preise für die größte Wassermelone oder den größten Kürbis :D. Irgendwie schon ziemlich schräg. Ich wünschte, ihr hättet das miterlebt, denn die Stimmung da kann man gar nicht beschreiben :). Heute hatte ich dann meine theoretische Führerscheinprüfung. Ich hab überhaupt keine Ahnung, wie ich abschneiden werde. Aber immerhin bekomm ich die Ergebnisse schon am Donnerstag. Aber ich mein, selbst, wenn ich durchfalle muss ich nur so einen Kurs machen und der Führerschein wird ja sowieso nicht nach Deutschland überschrieben. Deswegen hab ich die 20$ eh so just for fun investiert :)). Ich sag euch dann wie ich abgeschnitten habe…..
Bis dahin, schlaft gut, ich vermiss euch :'(

Gib mir deine Tasche, Schlampe ! :D

Nachdem sich schon die ersten anfangen zu beschweren, dass ich zuwenig schreibe, gibt’s jetzt hier mal was neues :). Die letzte Woche Schule war echt richtig richtig gut, denn seit Montag hab ich endlich jemanden gefunden, mit dem ich beim Lunch sitzen kann :). Ich hab nämlich eine aus meinem Aerobics-Kurs gefragt und die meinte dann ja klar, das ist gar kein Problem. Jetzt sitz ich mit der und ganz vielen von ihren Freunden an einem Tisch. Am Montag musste ich denen dann direkt was auf deutsch beibringen, Schimpfwörter natürlich. Ich hab nicht damit angefangen :D. Nach ungefähr 10 Minuten hatten wir es dann von ’Schlampe’, zu ’Give me your purse, Schlampe’ und schließlich zu ’Gib mir deine Tasche, Schlampe!’ geschafft. Ich muss gestehen, dass ich schon lange nicht mehr so gelacht habe :P. Ich mein, man muss sich das jetzt noch mit amerikanischem Akzent vorstellen. Der Rest der Woche war auch ganz gut und ich hab in allen Tests oder Projekten mindestens ne 88/100 gehabt. Das beste war sogar 100/100 :)). Der Rest der Woche war auch echt gut, das Wetter war super, aber leider hat mich die ganze Woche ein echt blöder Muskelkater begleitet :S. Ich glaub ich sah aus, als ob ich mindestens 110 wär, wenn ich aufgestanden bin. Am Freitag war dann das erste Varsity Football Game (11. und 12. Klasse). Das war echt richtig coolund wirklich wie im Film, auch wenn ich nicht ganz so viel von den Regeln verstanden habe. Ich versuch mich zu besser, aber manchmal blick ich einfach nicht mehr durch :o. Wir sind zwar echt vernichtet worden von den anderen (48:7) oder so, aber die waren auch State Champions letzes Jahr. Ich finde, das muss man dazu sagen :). Bald fängt jetzt auch Basketball an und da freu ich mich echt schon drauf. Ich hoffe ich schaff es ins Team. Denn das ist die einzige Sportart, die ich wenigstens ein bisschen beherrsche, von denen die es hier gibt :P. Ich werde euch dann berichten wie es war und ob ich es geschafft habe. Eine schöne Woche euch allen, ich vermiss euch :'(.

Shopping, Schule und Burger

Heeeey guuuuuys !
So, also die letzte Woche und so, war schon ziemlich aufregend :).  Ich hab noch ganz viele neue Leute kennengelernt und war mit Freunden meiner Gastmutter und deren Freunden picknicken. Der See wo wir da waren, war sooo mega schön. Ich werde davon auch noch Bilder hochladen, wenn das hier mal klappen sollte :S. Am Mittwoch waren wir dann shoppen und ich sag euch, hier kann man so gut einkaufen. Dafür sind wir nach Asheville gefahren, in so eine Mall da. Da gibt’s alles von Hollister, Abercrombie bis American Eagel und ganz vielen anderen Läden ALLES. Wirklich ALLES. Ja, und das ist so günstig, dass sich shoppen echt mal lohnt. Deswegen hab ich richtig zugeschlagen und 4 T-Shirts, 2 Hosen und 1 kurze Sporthose gekauft. Dafür hab ich nur um die 100$ bezahlt und das geht ja mal wirklich. Am Donnerstag ging dann die Schule los und ich hab die Nacht davor so gut wie gar nicht geschlafen :/. Ich wusste nämlich immer noch nicht, welchen Lunch ich hatte oder wo ich beim ’Team‘ hingehen sollte. Mich hat dann auf jeden Fall der Schulbus abgeholt, was bedeutet, dass ich schon um 5.45 Uhr aufstehen muss. Ja genau richtig gehört. Vielleicht sollte ich noch sagen, dass die Schule um die gleiche zeit anfängt wie Zuhause :P. Vor der ersten stunde hab ich mich auch erst mal prompt verlaufen und musste nach dem Weg fragen. Ich bin aber trotzdem noch pünktlich gekommen. In der 2. Stunde hab ich ein paar Leute kennengelernt, darüber war ich echt richtig froh :)). Der Rest des Tages war noch ganz gut, nur beim Lunch saß ich leider alleine. War aber nicht schlimm, echt nicht. Ja genau, den richtigen Schulbus hab ich auch nicht zurück gefunden. Deswegen saß ich zwei mal im falschen Bus.  Nach der Schule hatte ich dann einen kleinen Nervenzusammenbruch. War irgendwie alles ein bisschen viel für mich. Danach hat mich wirklich das Heimweh gepackt :o. Freitag war es dann schon besser in der Schule, denn mit einer, die ich kennengelernt habe, hab ich zwei Kurse und Team. Die ist echt nett und hat mich direkt allen ihren Freunden vorgestellt. Beim Lunch saß ich auch schon nicht mehr alleine, denn ein Mädchen, das hier in meiner Nachbarschaft wohnt ( ich hab sie Donnerstag auf dem Klo kennengelernt :D) hat gefragt, ob ich bei ihr und ihren Freundinnen sitzen wollte. wollte ich natürlich :). Der Tag war, wie ihr seht, dann schon echt gut :)). Abends hab ich meinen ersten Burger gegessen seit ich hier bin. Ist echt wahr! Ich hab in den 2 1/2 Wochen in den ich hier bin, noch keinen Burger gegessen :o. Ich finde das auch sehr traurig. Wie auch immer, mir geht’s jetzt wieder besser, mein Englisch ist auch schon besser geworden und morgen geht’s wieder in die Kirche. Ich lass wieder von mir hören, wenn es was Neues gibt, ok? :))

New York, I love you! oder Gratiseis für Hunde und die Bibel auf dem e-book reader

Wo fang ich denn am besten an?
letzt Woche Mittwoch, ging es endlich los für mich, mein großes Abenteuer begann. Es ging schon ganz früh morgens ab zum Flughafen in Frankfurt. Der erste Stopp auf meiner reise sollte New York sein. Der Abschied von meinen Eltern und Freunden, die mit gekommen waren, war schon ziemlich schwer und tränenreich, aber ab jetzt gab es kein zurück mehr :S. Als ich durch die ganzen Sicherheitskontrollen war, bin ich zum Gate, wo schon andere aus meiner New York Gruppe warteten. Wir mussten noch 2 Stunden auf unseren Flug warten, der dann noch einmal 8 Stunden dauerte. Mir ist das alles ziemlich ziemlich lang vorgekommen und leider hat mich da schon wieder das Heimweh gepackt. Aber ich saß schon im Flieger und was sollte ich machen 🙂 ? Die 2 Tage in New York waren echt der Hammer, unsere Gruppe war echt cool und wir hatten total viel Spaß. Wir haben extrem viel gesehen und sind immer den ganzen Tag unterwegs gewesen :o. Auf dem Programm stand z.B.  Central Park, Macy’s, Liberty Island, Times Square, Top of the Rock und Coney Island um nur ein paar zu nennen. Da ich nicht zum ersten Mal in NY war konnte ich ein bisschen den deutschen Tourguide spielen, was mir echt Spaß gemacht hat :)). Das Wetter war auch super, es hat halt nur 2x am Donnerstag geregnet, das eine Mal hat es sogar gewittert :S. Die paar Tage haben sich auf jeden fall geloht und ich würde jedem empfehlen das NY Paket zu wählen.

Am Samstag ging es dann für alle weiter zur Gastfamilie. Ich war gar nicht mal so aufgeregt, weil ich schon ziemlich oft mit meiner Gastmutter geskypet hatte und deswegen kam es mir gar nicht so vor als ob ich zu einem Fremden kommen würde. Mit einer Stunde sind wir schließlich an unserem Zielflughafen angekommen. Wenn ich wir sage, mein ich damit noch eine andere aus meiner NY-Gruppe und mich. Ich bin so froh, dass ich nicht alleine weiter geflogen bin, denn so war es nicht so langweilig. Dort wurde ich von meiner Gastmutter und einer Freundin von ihr abgeholt. Der Empfang total herzlich und alle meine Sorgen, die ich vorher hatte sind auf einmal verflogen :). Wir waren dann noch was essen und sind dann zu meinem Zuhause für die nächsten 10 Monate gefahren. Da hab ich zuerst mit meinen Eltern geskypet, das sollte man vielleicht nicht immer machen, aber meine Gastmutter hat das vorgeschlagen, von da her ging das. In den ersten Tagen wurde ich hier allen und ich mein echt allen vorgestellt und wir sind ein bisschen rumgefahren, damit ich was von der wirklich wunderschönen Landschaft sehen konnte. Hier ist es so unglaublich schön, so etwas hab ich noch nie gesehen. Demnächst stell ich mal Fotos rein, die müssen aber noch gemacht werden :P. Ich war auch am Sonntag dann mit in der Kirche und obwohl ich nicht wirklich gläubig bin und sonst nie in die Kirche, war es gar nicht so schlecht. mache Leute lesen hier die Bibel auch auf dem e-book reader, was mich, obwohl ich echt keine Ahnung davon hab, doch ein wenig verwundert hat. Ach, übrigens hier gibt es manchmal auch wenn man am drive-thru vorbei fahr Eis für Hunde, um sonst versteht sich :o. Dem Hund von meiner Gastmutter hat es auf jeden fall geschmeckt :D. An der Schule waren wir dann auch noch, um mich anzumelden. Da gab es ein paar Probleme, weil man angeblich 16 sein muss, um hier in diesen Distrikt als Austauschschüler aufgenommen zu werden. Außerdem wurde uns dann erklärt, dass ich vielleicht in die 10. Klasse hier komme. Das fand ich zwar erst ein bisschen blöd, aber wenn’s nicht anders geht, dann lieber so als gar nicht. Meine Kurse hab ich schon halbwegs gewählt und zwar: English II honors (wahrscheinlich, wenn ich doch in die 11 kommen sollte dann English III), civics & economics, Spanish I & II, Biology, Aerobics, Algebra II, irgendwas mit business & finance und …. webpage design oder Microsoft IT Acadamy, je nach dem, was noch frei ist.
Ich kann euch sagen, hier ist es schon zeitlich anders als in Deutschland, aber auf keinen Fall schlechter. Die Supermärkte sind bestimmt 3x größer als bei uns in allen Süßigkeiten ist Erdnussbutter und generell iss man hier schon echt anders. Aber dazu ein anderes Mal mehr. Jetzt stell ich noch ein paar Bilder von NY rein und dann hören wir uns bald wieder, okay? :))

Hallo…

Hi,
ich bin Joyce und werde am 25.07.12 mit Ayusa-Intrax in die USA fliegen. Dort werde ich dann ein Jahr in Sylva, North Carolina leben. In dieser Stadt wohnen nur so ca. 2500 Leute. Ich werde eine alleinstehende Gastmutter haben. Klingt, wie ich finde, ziemlich cool.  Ich bin mal gespannt, was ich alles so erleben werde. Morgen muss ich erst einmal zum Generalkonsulat nach Frankfurt wegen meines Visums.

Hier werde ich euch dann über alles informieren, was das Jahr über so passiert, oder auch schon vorher.
Ich hoffe euch wird es gefallen,
liebe Grüße
Joyce